BarUhle 2

flagge bilingual de-en

Die BarUhle 2 wurde 2004 als elfte Einrichtung der Stiftung Kindergärten Finkenau im familienfreundlichen Stadtteil Barmbek-Süd eröffnet. In unserer Einrichtung werden Krippenkinder im Alter von 1 bis 3 Jahren betreut und begleitet. Unsere Räumlichkeiten mit »Nestcharakter« laden schon die Jüngsten dazu ein, ihre Umgebung selbständig zu erkunden und zu erforschen. Ein naturbelassener Garten mit überdachtem Sandkasten, einem Weidentunnel und einem Kletterberg bieten zusätzliche Bildungsräume für vielfältige Bewegungs- und Sinneserfahrungen.

Kontakt

Wohldorfer Straße 42
22081 Hamburg

Leitung: Nadine Ifland
Tel.: (+49) 40 / 89 00 39 77
Fax: (+49) 40 / 59 46 81 90
E-Mail: baruhle2@finkenau.de

Betreuungsangebot

Die BarUhle 2 besteht aus einer halboffenem Krippengruppe mit durchschnittlich 21 Kleinkindern. Diese werden von zwei Vollzeiterzieher*innen, zwei Teilzeiterziher*innen und einer Küchenkraft betreut und begleitet. Unsere Eingewöhnungen finden nach dem Berliner Modell (Laewen et al.) statt.

Pädagogisches Angebot

Jeden Tag finden verschiedene Angebote statt. Diese orientieren sich an den Hamburger Bildungsempfehlungen und sind auf die Bedürfnisse der Krippenkinder abgestimmt (individuelle, altersspezifische, ganzheitliche Förderung). Unsere Arbeit ist prozessorientiert, d.h. der Prozess und nicht das Produkt steht im Vordergrund.

Die Teilnahme an den vorbereiteten Angeboten ist freiwillig:

  • Bewegungsangebote
  • Ernährungsangebote
  • Wahrnehmungsangebote
  • Musikangebote
  • Gartentage
  • kreative Angebote
  • Natur- und Umwelt-Angebote

Ausflüge:

  • Stadtteilerkundungen
  • Öffentliche Verkehrsmittel
  • Ausflüge mit den stiftungseigenen Transportern (z.B. Bauernhof, Krippenreise)
  • Bücherhalle

Ernährung:

  • Wasser und Tee (keine zuckerhaltigen Getränke)
  • Zuckerreduzierte Nahrung
  • Extra-Mittagessen bei Allergien, Unverträglichkeiten oder Vegetariern
  • Jeden Tag frisches Obst und Gemüse
  • Vollwertkost
  • Vorwiegend Bio- und Regionale Produkte

Beobachtung und Dokumentieren:

Um Entwicklungsprozesse, Entwicklungsstände, Entwicklungsveränderungen und Kompetenzen zur erfassen, führen die Erzieher*innen regelmäßig Entwicklungsbögen. Zusätzlich wird die Entwicklung jedes Kindes in dem sogenannten Portfolio »Ich-Büchern« dokumentiert. Erzieher*innen schreiben z.B. Bildung- und Lerngeschichten und machen so die fortschreitende Entwicklung für Kinder und Eltern »sichtbar«.

Geschichte

Die Kita BarUhle 2 wurde im Oktober 2004 als 11. Einrichtung der Stiftung Kindergärten Finkenau in einem separaten Flachbau neben einer Kinderarztpraxis eröffnet.

Raumkonzept

Innenräume

  • Küche
  • Gäste-WC
  • Spiel-/Schlafraum
  • multifunktionaler Ess-/Gruppenraum
  • Kindergarderobe
  • Waschraum

Außengelände

  • überdachter Sandkasten (Reetdach)
  • Kletterberg und -Baumstämme
  • Kletterparcours aus Holzstämmen
  • Balanciere-Balken
  • Weidentunnel und -Tippi
  • Fahrzeugstraße
  • Wasserbereich
  • »Nestschaukel«
  • Rutsche
  • Blumen-, Obst- und Gemüsebeete

Lage

Die BarUhle 2 liegt in einer ruhigen Seitenstraße im beliebten und familienfreundlichen Stadtteil Barmbek-Süd. In unmittelbare Nähe befindet sich die Adolph-Schönfelder-Schule (Grundschule) und das Stadteilzentrum Barmbek-Basch.

Zusammenarbeit mit Eltern

  • Jährliche Elternbefragung
  • Elternrat (»Sprachrohr der Eltern«)
  • Elternabende
  • Tür- und Angelgespräche
  • Jährliche Entwicklungsgespräche
  • Mitgestaltung von Festen und Veranstaltungen (Adventsfeier, Sommerfest, Gartentag, Lichterfest)

Öffnungszeiten

  • Montag–Freitag
  • 7.30 – 16.00 Uhr
  • Besichtigung nach Voranmeldung (Elterninfo)
  • Flexible Betreuungszeiten nach Absprache

Stellenangebote

Aktuell suchen wir für unsere Einrichtung folgende Unterstützung:

Team

In den Einrichtungen der Finkenau arbeiten päd. Fachkräfte aus unterschiedlichen Professionen zusammen. Hauswirtschaftskräfte und Reinigungskräfte sind ebenfalls fester Bestandteil der Teams. Außerdem ist es uns ein besonderes Anliegen Praktikant*innen qualifiziert anzuleiten. Unterstützung erhalten einige Teams zusätzlich durch Ehrenamtliche oder Bundesfreiwillige.

In den regelmäßig stattfindenden Dienstbesprechungen werden Fallbesprechungen durchgeführt und pädagogische Themen sowie Konzeptionelles und Organisatorisches besprochen. Die Dokumentation und Beobachtung der kindlichen Entwicklung durch die Mitarbeitenden ist ein wesentlicher Teil der Arbeit. Alle Mitarbeitenden besuchen regelmäßig Fortbildungen.

Termine 2019

Wir sind um die Aktualität der Termine stets bemüht, verbindliche Aussagen und Aushänge, sowie Informationen zu den Schließzeiten, gibt es jedoch nur in der Einrichtung selbst.

Lage (+)