BarUhle 2

flagge bilingual de-en

Die Krippe BarUhle2 befindet sich im familienfreundlichen Stadtteil Barmbek-Süd. In unserer Einrichtung werden Krippenkinder in einer kleinen Gruppe betreut und begleitet. Unsere Schwerpunkte Psychomotorik und Immersion (engl.-bilingual) werden in Räumlichkeiten mit »Nestcharakter«, die schon den jüngsten Kindern die Möglichkeit bieten, ihre Umgebung selbständig zu erkunden und zu erforschen, umgesetzt. Ein naturbelassener Garten mit überdachtem Sandkasten, einem Weidentunnel und einem Kletterberg bieten zusätzliche Bildungsräume für vielfältige Bewegungs- und Sinneserfahrungen.

Kontakt

Wohldorfer Straße 42
22081 Hamburg

Leitung: Nadine Ifland
Tel.: (+49) 40 / 89 00 39 77
Fax: (+49) 40 / 59 46 81 90
E-Mail: baruhle2@finkenau.de

Betreuungsangebot

In der BarUhle1 werden die Kinder in einer Krippengruppe (12 Monate bis 3 Jahre), zwei Elementargruppen (3 bis 5 Jahre) und einer Brückenjahrgruppe (5 bis 6 Jahre) betreut und begleitet. In der Früh- und Spätdienstgruppe werden die Krippen- und Elementarkinder gemeinsam betreut. Für Kinder mit besonderem Förderbedarf bieten wir in Kooperation mit dem Haus Mignon Frühförderung an.

Alle Kinder die neu in die Kita kommen, werden nach dem sogenannten Berliner Modell nach Laewen et al. eingewöhnt.

Pädagogisches Angebot

Pädagogische Ziele: Wir bieten den Kindern Zeit und Raum ihre Kreativität und individuellen Fähigkeiten weiter zu entwickeln, damit sie selbstbewusst, ideenreich und kreativ auf neuartige Situationen reagieren können.

Ein besonderer pädagogischer Schwerpunkt der BarUhle2 ist die Psychomotorik. Sie bedeutet Bewegung verknüpft mit Sinneserfahrungen. Wir schaffen Rahmenbedingungen zur Förderung einer gesunden, körperlichen und geistigen Entwicklung. Raum, Zeit und Materialien stehen für das Ausleben des natürlichen Bewegungsdrangs zur Verfügung. Wir ermöglichen den Kindern eigenverantwortlich und selbstbestimmt auf ihre Bewegungstätigkeit einzugehen. Psychomotorische Entwicklung findet bei uns alltäglich und überall statt. Sie gibt Bewegungssicherheit, stärkt die Selbstsicherheit und ermöglicht das Entdecken und Erforschen der Welt.

  • Raum, Zeit und Materialien stehen für das frühkindliche Forschen und spielerische Entdecken zur Verfügung.
  • Unser naturnahes Außengelände wird täglich genutzt.
  • Es finden regelmäßig Stadtteilerkundungen sowie Ausflüge außerhalb des Stadtteils statt. Wir stärken die aktive Teilnahme am Leben in unserem Stadtteil durch regelmäßige Feste und Veranstaltungen wie beispielsweise mit unserem Sommerfest.
  • Wöchentlicher Ausflug zur BarUhle1 zur Nutzung des großen Außengeländes und von Gruppen- und Bewegungsraum. Die Krippenkinder lernen Kinder, Erzieherinnen und Räumlichkeiten der BarUhle1 kennen, was die spätere Eingewöhnung in den Elementarbereich (ab 3 Jahren) erleichtert.
  • Die Dokumentation und Begleitung der kindlichen Entwicklung erfolgt durch die Bildungs- und Lerngeschichten.
  • Bilinguale Erziehung deutsch-englisch findet nach dem Immersionskonzept statt.
  • Alle Mahlzeiten bestehen überwiegend aus Bio- Lebensmitteln aus der Region. Wir achten auf Nachhaltigkeit, vollwertige, abwechslungsreiche und überwiegend zuckerreduzierte Kost. Das Mittagessen wird uns von einer, auf kindgerechte Ernährung spezialisierte, Küche geliefert. Nahrungsmittelunverträglichkeit oder vegetarische Kost werden entsprechend berücksichtigt.

Geschichte

Die Kita BarUhle2 wurde im Oktober 2004 als 11. Einrichtung der Stiftung Kindergärten Finkenau in einem separaten Flachbau neben einer Kinderarztpraxis eröffnet.

Raumkonzept

Innenräume

  • Küche
  • Gäste-WC
  • Spiel-/Schlafraum
  • multifunktionaler Ess-/Gruppenraum
  • Kindergarderobe
  • Waschraum

Außengelände

  • überdachter Sandkasten (Reetdach)
  • Kletterberg und -Baumstämme
  • Kletterparcours aus Holzstämmen
  • Balanciere-Balken
  • Weidentunnel und -Tippi
  • Fahrzeugstraße
  • Wasserbereich
  • »Nestschaukel«
  • Rutsche
  • Blumen-, Obst- und Gemüsebeete

Lage

Die BarUhle2 liegt in einer ruhigen Seitenstraße im beliebten und familienfreundlichen Stadtteil Barmbek-Süd. In unmittelbare Nähe befindet sich die Adolph-Schönfelder-Schule (Grundschule) und das Stadteilzentrum Barmbek-Basch.

Zusammenarbeit mit Eltern

  • jährliche Elternbefragung
  • Elternrat
  • Elternabende und -informationsnachmittage
  • Tür & Angel Gespräche
  • Beschwerdemanagement
  • jährliche Entwicklungsgespräche
  • Psycholog. Beratung durch Träger-interne Psychologin
  • Eltern-Kind-Reisen
  • Hospitationen
  • Begleitung bei Gruppenausflügen
  • Mitgestaltung von Festen und Veranstaltungen

Öffnungszeiten

  • Montag–Freitag
  • 7.30–16.00 Uhr
  • Besichtigung nach Voranmeldung
  • Flexible Betreuungszeiten nach   Absprache

Stellenangebote

Aktuell suchen wir für unsere Einrichtung folgende Unterstützung:

Team

In den Einrichtungen der Finkenau arbeiten päd. Fachkräfte aus unterschiedlichen Professionen zusammen. Hauswirtschaftskräfte und Reinigungskräfte sind ebenfalls fester Bestanteil der Teams. Außerdem ist es uns ein besonderes Anliegen Praktikant*innen qualifiziert anzuleiten.

Unterstützung erhalten einige Teams zusätzlich durch Ehrenamtliche oder Bundesfreiwillige.

In den regelmäßig stattfindenden Dienstbesprechungen werden Fallbesprechungen durchgeführt und pädagogische Themen sowie Konzeptionelles und Organisatorisches besprochen. Die Dokumentation und Beobachtung der kindlichen Entwicklung durch die Mitarbeitenden ist ein wesentlicher Teil der Arbeit. Alle Mitarbeitenden besuchen regelmäßig Fortbildungen.

Termine 2018

  • 12.02. – Fasching
  • 27.02. – Gesamtelternabend (Krippe+Elementar) Schwerpunkt Kita-Reise
  • 29.03. – Osterfest
  • 07.04. – Flohmarkt „Rund ums Kind“
  • 14.04. – Gartentag
  • 16.04. – Themenelternabend
  • 23.06. – Sommerfest
  • 03.09. – Themenelternabend
  • 06.09. – Fotograf
  • 25.10. – Kreativ-Elternabend
  • 10.11. – Lichterfest
  • 13.12. – Adventsfeier

Hinweis: Wir sind um die Aktualität der Termine stets bemüht, verbindliche Aussagen und Aushänge, sowie Informationen zu den Schließzeiten, gibt es jedoch nur in der Einrichtung selbst.

Lage (+)