»Mehr Männer«

Von 2011-2015 wurde das Hamburger Projekt »MEHR Männer in Kitas«  vom Bund gefördert. Mit einzelnen Kitas nahmen wir an diesem Projekt teil. Auch nach Ablauf des Modellprojekts legen wir Wert auf Vielfalt in den pädagogischen Teams und heißen besonders auch Männer und Quereinsteiger in den pädagogischen Beruf herzlich bei uns willkommen. Als der Sozialpädagoge und heutige Stiftungs-Vorstand Konrad Mette 1975 in Hamburg seine erste Kita »Hölderlinsallee« gründete, gab es für Kindergärten als Mitarbeiter kaum Männer mit dem Beruf Erzieher. Von Anfang legte Konrad Mette großen Wert auf Vielfalt und auf männliche Erzieher im Kita-Team; den Anfang machte er selbst. Auch wenn die Erzieher bis heute deutlich mehr geworden sind, besonders in unseren Einrichtungen, sind es immer noch nicht genug in allen Kitas. Ziel ist ein ausgewogenes Verhältnis an Erzieherinnen und Erziehern. Deshalb ist es uns wichtig, dass in jeder Kita möglichst viele männliche Pädagogen zum Team zählen, die die Entwicklung aller Kinder mit ihrer Vielfalt, ihren besonderen Fähigkeiten und ihrer individuellen Persönlichkeit unterstützen.