Neuigkeiten

Kita Sonnenschein veranstaltet Workshop beim Fachtag »Sprache bewegt – Hamburg!«

Die Kita Sonnenschein nimmt seit 2017 am Bundesprogramm »Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist« teil und ist damit seitdem eine Sprach-Kita.

Mein Name ist Raissa Necker, ich bin sozialpädagogische Assistentin/Logopädin B.Sc. und arbeite in der Kita Sonnenschein als Fachkraft für Sprachbildung und -entwicklung. Im Zuge des oben genannten Programms findet am 02.11.2018 der Fachtag »Sprache bewegt – Hamburg!« statt, an dem ich als Referentin einen Workshop anbieten werde. An diesem Tag wird sich alles um den Zusammenhang zwischen Sprache und Bewegung drehen, es werden viele Methoden für den Kita-Alltag besprochen und ausprobiert. Dafür wird es 13 Workshops sowie diverse Vorträge zum Thema geben, unter anderem durch Prof. Dr. Renate Zimmer. In meinem Workshop geht es um Bewegungsspiele zur Unterstützung der Aussprache und Erweiterung des Wortschatzes, ebenso um Mundmotorik-Spiele im Kita-Alltag. Ich freue mich sehr darüber, an diesem Tag dabei sein zu können.

Hortfest bei den Wilden Finken!

Am 14. September war es wieder soweit. Unser alljährliches Hortfest fand bei bestem Wetter auf dem Schulhof unserer Schule Lämmersieth statt. Die zahlreichen Besucher freuten sich vor allem über die Hüpfburg, die Schokokusswurfmaschine und das professionelle Schminkangebot. Das gemütliche Beisammensein und der Austausch der neuen Horteltern stand neben dem Grill und dem leckeren Buffet im Vordergrund der erfolgreichen Veranstaltung. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal und bedanken uns herzlich bei allen Besuchern für Ihr Kommen und die zahlreichen Beiträge zum Buffet.

Finkenau im Hamburger Wochenblatt

Der Journalist Thomas Oldach interviewt Konrad und Uta Mette zum Thema Fachkräftemangel in der Kindertagesbetreuung. Die Vorstandsmitglieder der Stiftung Kindergärten Finkenau berichten über aktuelle Herausforderungen sowie ihre langjährige Erfahrung mit der Betreuung und Bildung von Kindern und geben eine Prognose ab. Der Artikel ist am 12.09. in den Ausgaben Barmbek, Ohlsdorf, Bramfeld und Steilshoop erschienen. Lesen Sie den vollständigen Artikel hier

10 Jahre Bildungs- und Lerngeschichten!

Bereits seit 10 Jahren sind die Bildungs- und Lerngeschichten fest im Konzept der Finkenau verankert und werden in allen Einrichtungen als pädagogische Methode angewandt. Anlässlich dieses Jubiläums haben wir in den Räumen der Finkenau Workshops angeboten mit Expertinnen aus dem Ursprungsland der »Learning Stories« –  aus Neuseeland; Tania Bullick und Carol Marks vom ELP (Educational Leadership project ltd./Neuseeland) begeisterten die Teilnehmer*innen mit Informationen zu vier verschiedenen Themenblöcken im Kontext der »Learning Stories«: Entwicklung der Lesefähigkeit von der frühkindlichen Pädagogik bis zu Schulzeit; Verbindungen herstellen mit Eltern, Familien und dem sozialen Umfeld; Lernen als Gesamtkomplex sehen; Wertschätzen von Sprache, Kultur und Identität.
Die ca. 80 Teilnehmenden aus den Einrichtungen der Finkenau, den Sozialpädagogischen Fachschulen in Hamburg sowie der HAW (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg) nahmen viel fachlichen Input sowie Motivation und Inspiration für ihre eigenen Tätigkeitsfelder aus den Workshops mit.
Wir bedanken uns herzlich bei den Referentinnen für ihren Besuch und die interessante Gestaltung der Workshops sowie bei den Übersetzerinnen aus unseren bilingualen Einrichtungen für ihre Unterstützung!
Das neuseeländische Team von ELP reist noch zu weiteren Stationen in Deutschland und besucht dort u.a. weitere Kita-Träger und Fachtagungen, um Aspekte der »Learning Stories« zu vermitteln. Den kompletten Reiseplan finden Sie hier.