Neuigkeiten

Finkenau auf der »Let´s Care« Messe

Am 13. und 14. Februar waren wir auf der Hamburger Jobmesse für Soziale Berufe, Let´s Care, vertreten. Als Mitglied der Dachorganisation Der Paritätische Hamburg hatten wir die Möglichkeit, die Finkenau mit einem eigenen Stand zu präsentieren. Es fanden viele anregende Gespräche mit den Besuchern statt und wir hatten viel Freude an dem Austausch mit Schülern, Auszubildenden und Jobsuchenden, die an einer Beschäftigung in der Kindertagesbetreuung interessiert sind. Die Messe fand in der MesseHalle in Hamburg-Schnelsen statt und zählte über 80 Aussteller.

Flohmarkt – Rund um`s Kind

Aufgepasst und mitgemacht! Am 18. März 2018 findet in der Kita Antje ein Flohmarkt rund um das Thema „Kind“ statt. Von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr gibt es großes Kinderschminken, eine Hüpfburg sowie eine Kaffee und Kuchen. Und wer selbst Lust hat, einen eigenen Stand aufzustellen, meldet sich einfach unter flohmarkt.antje@icloud.com.

»Wir entdecken das Weltall!«

In einer Projektwoche beschäftigten sich die Elementarkinder der Kita Fuhlinge mit vielen spannenden Aspekten des Themas »Weltraum«. Es wurden Planeten, Erde/Sonne/Mond, Marsmenschen, Raketen, Sterne und Ufo’s gebastelt; der Kreislauf des Mondes wurde beschrieben und anschaulich dargestellt; in einem Experiment wurden selbstgebastelte Raketen „gestartet“, das Sonnensystem wurde erklärt, ein Planetensong wurde gesungen und beim Bewegungsspiel »Marsianer« durften die Kinder selbst auf »Mars-Mission« gehen und einen Raumflug simulieren.
Es war eine tolle Woche für die Kinder mit vielen interessanten Erkenntnissen; und die Räume der Kita sind jetzt »spacig« geschmückt.

Wie wichtig Lese-Paten sind, ein Artikel des Hamburger Abendblattes

Das Hamburger Abendblatt berichtet in der Silvesterausgabe über das Engagement einiger Hamburger Lesepaten. Als Stiftung Kindergärten Finkenau sind wir auch als Lesepate aktiv; durch unsere Förderung erhalten die Schüler der FSP1 – Fachschule für Sozialpädagogik – täglich zwei Ausgaben des Hamburger Abendblatts. Uta Mette, Vorstandsmitglied, wird im Abendblatt zitiert: »Die Rückmeldungen aus unserer Patenschule bestärken uns, unser Engagement auch kommendes Jahr fortzusetzen. Der sinnliche Prozess der Beschäftigung mit den einzelnen Ressorts regt u.a. die Vorstellungskraft an. Er zeigt den zukünftigen Pädagogen/-innen, wie wesentlich es ist, sich physisch und geistig die Welt der Buchstaben zu erobern. «